Fußnoten


[1] Eine Ausnahme bildet der Startwert x0=1. Dieser führt als einziger ebenfalls nach der 1.Iteration zum Ursprung. Dies gilt für jeden Wert von a. Die zweite Ausnahme ist der Startwert x0=0.5 für a=4, auch dieser führt zum Ursprung. Auf beide Ausnahmen wird im weiteren nicht eingegangen; was für den Startwert x0=0 gilt, gilt ebenso für x0=1 und, falls a=4, auch für x0=0.5.

[2] Aus biologischen Gründen müssen es natürlich zwei Mäuse sein, rechnerisch reicht jedoch auch eine 'halbe Maus'.

[3] Die Parameter-Werte sind aus Herrmann, Dietmar, Algorithmen für Chaos und Fraktale, S. 33 übernommen; das Diagramm ist der 'Figure 16-5' aus Hofstadter, Douglas R., Mathematical Chaos and Strange Attractors, S.374 nachempfunden.

[4] Wenn von der Feigenbaum-Konstante gesprochen wird, ist immer δ gemeint.

[5] Die Werte von α, δ und λc(=>a) sind aus Hofstadter, Douglas R., Mathematical Chaos and Strange Attractors, in: Metamagical Themas: Questing for the Essence of Mind and Pattern, S. 368+375 übernommen.

[6] vgl. Microsoft Encarta 99

[7] Aus Barnsley, Michael, Fractals Everywhere, Plate 3.10.1 übernommen.

«— zurück   zur Einleitung —»